Ben Füsers

 

Ben Füsers

Ben Füsers

www.flammteufel.de

Drosselstraße 16 , 47929 Grefrath

Lebensorte:

Eschweiler, Cadolzburg, Kempen, Krefeld, Juist,

Dormagen, Nettetal, Schwalmtal, Alzey, Grefrath Oedt

 

Fotografie:

Der Fotografie bin ich schon in früher Jugend verfallen. Ich fing mit einer analogen Spiegelreflexkamera anfangs der 90er Jahre an und reifte zur professionellen Fotografie mit eigenem Studio. Angefangen von Portraits bis hin zu Hochzeiten ist alles dabei.

Nebenbei stieg ich als Party-Shooter in das Nachtleben ein und fotografierte in Clubs, Bars und Diskotheken.

Die Foto- Kunst, das sogenannte Composing, (Begriff aus der Bildverarbeitung, Collage aus mehreren Bildern. Häufig ist die Vielzahl der verwendeten Elemente nicht mehr zu erkennen, da der Gestalter sorgfältig auf Schattenwurf, Lichtreflexe und ähnliches achtet) macht mir persönlich noch mehr Spaß.

Eine Illusion zu erschaffen, bei dem der Betrachter sich überlegen muss ob es vielleicht „Echt“ sein könnte, fasziniert mich. Mit der digitalen Bildbearbeitung ist heute alles möglich.

Hier ein Beispiel

Piaggio Ape

 

Bericht über die Rost Ape in der WZ HIER KLICKEN

Die Metallkunst (Upcycling)

Beim Upcycling (aus dem Englischen up für „hoch“ oder „auf“ und recycling für „Wiederverwertung“ oder „Wiederaufbereitung“) werden Abfallprodukte oder nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Insbesondere Ausdehnungsgefäße werden zu Feuerschalen und Skulpturen.

Rost ist der Feind von Metall. Jedoch nicht, wenn es gewollt ist. Die Struktur, die Farben, die Form. Bei jedem Regen kommt eine neue Farbe zum Vorschein. Neue Muster entstehen. Der Edelrost.

Feuer fasziniert schon über jahrhunderten die Menschen. Wir können minutenlang hinein schauen. Sehen verschiedenen Farben und Formen. Man trifft sich am Lagerfeuer, um gemütlich den Tag ausklingen zu lassen. Auf Hochzeiten, Gartenfesten oder Firmenfeiern stehen am Wegesrand Flammschalen. Eine Einladung und Wegweiser für Ihre Gäste, sich wohl zu fühlen.

Aus gesundheitlichen Gründen wird eine kreative Schaffenspause eingelegt. Der Geist ist willig, doch der Rücken ist……..